13.04.2015 Stefan Limmer

MorphoSys: Aktie gibt nach Meilensteinzahlung Gas

-%
DAX
Trendthema

Die MorphoSys-Aktie zählt am Montag im frühen Handel zu den Top-Gewinnern im TecDAX. Für Rückenwind sorgt eine Meldung, wonach das Biotechnologieunternehmen eine Meilensteinzahlung im Zuge der Entwicklung eines Medikaments erhält.

Die Zahlung wurde durch den Start einer klinischen Phase-2-Studie mit dem HuCAL-Antikörper Guselkumab gegen Psoriasis-Arthritis durch den Partner Janssen Biotech ausgelöst, wie Morphosys mitteilte. Wenngleich derartige Meilensteine zum gewöhnlichen Geschäftsverlauf des Biotechnologie-Unternehmens gehörten, dürfte die Mitteilung die Stimmung der Anleger aufhellen, sagte ein Händler. Die Summe dürfte sich im niedrigen einstelligen Millionen-Euro-Bereich bewegen, vermutete er. 

Ende März waren die Papiere von MorphoSys nach dem Ende einer Kooperation mit Celgene beim MOR202-Antikörper um mehr als 20 Prozent eingebrochen. Im besten Fall hätte Morphosys von dieser Kooperation bis zu 628 Millionen Euro erhalten können. Jedoch kann der Konzern durch die beendete Vereinbarung mit mehr Umsatz und Gewinn rechnen kann. Dieses Jahr sollen die Erlöse bei 101 bis 106 Millionen Euro (zuvor: 58 bis 63 Millionen Euro) liegen. Hintergrund ist eine nun fällige Einmalzahlung von Celgene für die Entwicklungskosten 2015.

Noch abwarten

Im Zuge des Kursrutsches Ende März ist die MorphoSys-Aktie unter den Stopp des AKTIONÄR gerutscht. Zuletzt hat sich der Kurs wieder stabilisiert. Stellt sich die derzeitige Bodenbildung als nachhaltig heraus, sollten Anleger das gedrückte Kursniveau zum Kauf nutzen.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4