11.05.2015 Jochen Kauper

Mittwoch kommen Zahlen: Wie geht’s mit der Nordex-Aktie weiter?

-%
DAX
Trendthema

Mit 22,20 Euro hat die Nordex-Aktie zuletzt ein neues Mehrjahreshoch markiert. Auf diesem Niveau notierte das Papier das letzte Mal im Oktober 2008. In einem freundlichen Gesamtmarkt kann das Papier in den nächsten Wochen durchaus bis in den Bereich zwischen 22,50 und 25 Euro vordringen. Ohnehin zeichnet die Nordex-Aktie in den letzten Wochen eine enorme Relative Stärke aus. Sämtliche Schwächeanfälle des Gesamtmarktes gingen nahezu spurlos an dem Papier des Windanlagenbauers vorbei.

Analysten bleiben bullish

Die Analysten jedenfalls sehen noch Potenzial. Alexander Karnick von der Deutschen Bank hat ein Kursziel von 25 Euro ausgegeben. Deborah Wilkens von Goldman Sachs hat erst kürzlich ihr Ziel auf 24,80 Euro nach oben geschraubt

Zahlen am 13.Mai 

Am 13. Mai wird Nordex seine Zahlen für das erste Quartal bekannt geben. Nach dem positiven Newsflow der letzten Wochen erwartet DER AKTIONÄR erneut gute Ergebnisse. Analyst Karnick von der Deutschen Bank geht davon aus, dass das erste Quartal die starke Auftragslage und Umsatzdynamik unter Beweis stellen werde. Er rechnet sogar damit, dass die mittelfristigen Umsatzziele ein bis zwei Jahre früher erreicht werden als gedacht.

Dabei bleiben 

Nach dem Ausbruch über das alte Hoch bei 20,62 Euro ist die Aktie bis 22,20 Euro geklettert. Eine Konsolidierung bis auf die Ausbruchslinie wäre gesund für den weiteren Weg nach oben. Anleger bleiben auf jeden Fall investiert. DER AKTIONÄR sieht die Nordex-Aktie bei 25 Euro fair bewertet.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4