Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
10.08.2020 Emil Jusifov

Microsoft will TikTok komplett übernehmen

-%
Microsoft

Letzte Woche wurde bekannt, dass Microsoft TikTok in den USA, Neuseeland, Kanada und Australien übernehmen möchte. Der Kaufpreis wurde zuletzt auf 10 bis 30 Milliarden Dollar beziffert. Nun die überraschende Nachricht: Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet, möchte sich Microsoft nun TikTok komplett einverleiben.

Microsoft zielt dabei insbesondere auch auf das TikTok-Geschäft in Indien und Europa. Auch der TikTok-Betreiber ByteDance habe von Anfang an Interesse bekundet, TiKTok komplett an Microsoft zu veräußern. Der Deal würde nicht das Geschäft in China betreffen, da TikTok nicht in China als Marke vertreten ist, sondern unter dem Namen Douyin agiert.

Laut Financial TImes möchte Microsoft es vermeiden, im Kreuzfeuer der beiden Regierungen gefangen zu werden. Deswegen würde Microsoft sogar erwägen im Rahmen des Deals, Teile seiner Assets in China gegen TikTok zu tauschen. 

Zudem würde Microsoft eine Vereinbarung mit der US-Regierung anstreben, dass es ein Jahr Zeit bekommt, um die TikTok-Software von ByteDance zu separieren und dabei die Sicherheitsvorgaben der US-Regierung umzusetzen.

Microsoft (WKN: 870747)

Sowohl Microsoft als auch TikTok lehnten einen Kommentar gegenüber der Financial Times ab. Die Komplett-Übernahme von TikTok wäre ein Win-Win-Deal für beide Seiten. Microsoft könnte damit noch eine stärkere Position im Social-Meida-Bereich einnehmen. Und ByteDance würde deutlich mehr Kapital aus dem Deal ziehen und weitere politische Risiken (mögliches Verbot von TikTok in Europa und anderen Ländern) auf einen Schlag ausschalten. Aus diesem Grund geht DER AKTIONÄR davon aus, dass es am Ende tatsächlich auf eine Komplett-Übernahme hinausläuft. Microsoft bleibt ein Basisinvestment des AKTIONÄR.

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Microsoft.

Buchtipp: Hit Refresh

Wer hat´s erfunden? Microsoft. Lange bevor es iPad oder Kindle gab, hatte Microsoft bereits ein Tablet und einen E-Reader entwickelt. Nur: Es hatte die Produkte nie genutzt und war gegen neue Innovatoren wie Apple und Co ins Hintertreffen geraten. Die Lösung: Eine Rundumerneuerung – Microsoft entwickelte eine alle Unternehmensbereiche umfassende Strategie für den künftigen Umgang mit neuen Technologien wie künstlicher Intelligenz und Mixed Reality. „Hit Refresh“ zeigt am Beispiel von Microsoft, wie man mit Empathie und Energie das Beste aus den Möglichkeiten des technischen Fortschritts herausholt. Nadella verbindet das Ganze mit seiner eigenen faszinierenden Lebensgeschichte und Gedankenwelt.

Autoren: Nadella, Satya Nichols, Jill Tracie Shaw, Greg
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-681-3