18.05.2020 Pierre Kiren

Merck nach den Zahlen: Das sagen die Analysten

-%
Merck

Das erste Quartal lief gut für Merck. Der Pharma- und Spezialchemiekonzern konnte Umsatz und Gewinn deutlich steigern. Für den weiteren Verlauf werden die Darmstädter jedoch vorsichtiger. Denn zu groß ist die Unsicherheit, die mit der Corona-Pandemie einhergeht. So bewerten nun Analysten die Aktie.

Das Analysehaus Independent Research hat das Kursziel für die Aktie von 128 auf 122 Euro gesenkt, die Einstufung aber auf "Kaufen" belassen. Sie bescheinigen dem Konzern ein starkes organisches Wachstum im ersten Quartal mit Resultaten moderat über ihren Prognosen. Das Analysehaus verwies zugleich aber auf einen vorsichtigeren Unternehmensausblick und reduzierte seine Schätzungen für die Jahre 2020 und 2021.

Die Credit Suisse hält an der Einschätzung "Outperform" mit einem Kursziel von 125 Euro für die Aktie weiter fest. Merck habe solide Zahlen zum ersten Quartal vorgelegt. Umsatz und operativer Gewinn hätten die Konsensschätzungen um rund fünf Prozent übertroffen. Die mittelfristigen Wachstumsperspektiven seien intakt.

Etwas zurückhaltender zeigen sich die Analysten der Deutschen Bank. Sie haben die Einstufung auf "Hold" mit einem Kursziel von 110 Euro belassen. Demnach waren die Ergebnisse für das erste Quartal waren gut vorgestellt. Bei Umsatz und Gewinn habe das Unternehmen die Erwartungen übertroffen, jedoch stehe Talsohle noch bevor.

Weniger optimistisch ist die britische Investmentbank Barclays, die ihre Einstufung für Merck KGaA nach Zahlen auf "Underweight" mit einem Kursziel von 90 Euro belassen haben. Das Zahlenwerk zum ersten Quartal sei an sich stark gewesen. Allerdings habe sich Covid-19 wie erwartet negativ ausgewirkt.

Merck (WKN: 659990)

Die Merck-Aktie befindet sich seit dem Corona-Crash klar auf Erholungskurs. Zum Allzeithoch bei 125,95 Euro vor der Krise fehlen dem DAX-Wert noch 20 Prozent. Mit einem KGV von 18 ist Merck moderat bewertet und bleibt somit ein solides Investment für langfristig ausgerichtete Anleger.