Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
18.06.2021 Lars Friedrich

Meme-Aktien: Börse als Casino

-%
DAX

Der Wahnsinn geht weiter – und längst gehen nicht mehr nur bei US-Aktien die Kurse durch die Decke. Was ist davon zu halten?

Air Berlin fliegt wieder – jedenfalls an der Börse. Von Montag bis Mittwoch legte der Aktienkurs vergangene Woche in der Spitze mehr als 1.200 Prozent zu. Nach dem Raketenstart folgte der steile Sinkflug. Der Kurs fiel auf zwei Cent. Damit waren zuletzt gerade noch 120 Prozent Kursgewinn übrig. Immerhin? Mag sein. Nur dürften die wenigsten Spekulanten davon profitiert haben. Schließlich gibt es kein verlässliches Rezept, um solche Gelegenheiten frühzeitig zu erkennen und punktgenau wieder auszusteigen. Wer erst auf halber Strecke zugestiegen ist, muss seinen Stopp schon recht gefühlvoll unter Dauerbeobachtung der Preisentwicklung nachgezogen haben, um die Zockerei mit Gewinn abzuschließen. Viele Anleger dürften da gerade erst mitbekommen haben, dass die Anteile des Pleiteunternehmens überhaupt noch gehandelt werden.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0