Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
29.04.2022 Michael Schröder

Megatrends im Visier: Erwacht dieser AKTIONÄR-Hot-Stock bald aus seiner Lethargie?

Lieferketten- und Logistikprobleme haben Viscom 2021 zwar etwas ausgebremst. Trotz aller Unsicherheiten will der Vorstand dank der „spürbaren positiven Signale aus den Wachstumsbranchen Batterie und Elektromobilität“ auch im laufenden Jahr wachsen. Wann nimmt der Nebenwert den Fuß von der viel zitierten Bremse?

2021 ist abgehakt. Am Ende stiegen die Umsätze bei Viscom um knapp 30 Prozent auf 79,8 Millionen Euro. Beim EBIT gelang dem Spezialisten für automatische Inspektionssysteme für die industrielle Fertigung in der Elektronikindustrie mit 4,2 Millionen Euro (Vorjahr: minus 5,98 Millionen Euro) die Rückkehr in die Gewinnzone.

Anleger sollten den Blick nach vorne richten. Nach der Einführung neuer Systeme zur Inline-Röntgeninspektion können in Zukunft auch neue Marktsegmente wie Elektromobilität, neue Energien und Telekommunikation angesteuert werden. Aber auch die Prüfung von Mobile Devices (Tablets, Smartphones und Wearables) sowie von Batteriezellen stehen im Fokus. Hier können neben Knopfzellen und Rundzellen auch sogenannte Pouchzellen geprüft werden, die in Smartphones, Notebooks und in E-­Autos eingesetzt werden.

Trotz aller Unsicherheiten setzt der Vorstand dank der „spürbaren positiven Signale aus den Wachstumsbranchen Batterie und Elektromobilität“ auf weiteres nachhaltiges Wachstum. Im laufenden Jahr sollen die Umsätze auf 90 bis 95 Millionen Euro (+12,8 bis +19,0 Prozent) gesteigert werden. Die EBIT-Marge soll sich zwischen fünf und zehn Prozent (Vorjahr: 5,3 Prozent) bewegen. Dies entspricht einem EBIT in Höhe von 4,5 bis 9,5 Millionen Euro.

Viscom (WKN: 784686)

Bisher fristet die Aktie an der Börse eine Art Schattendasein. Dabei adressiert Viscom absolute Wachstumsmärkte und befindet sich auf einem operativen Wachstumskurs. Die Aktie dürfte daher schon bald den Fuß von der Bremse nehmen und Kurs auf die 14-Euro-Marke nehmen.