25.03.2014 Jochen Kauper

Mega-Highflyer Paion-Aktie im freien Fall – das müssen Anleger jetzt wissen

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie der Biotech-Firma Paion kam in den letzten Tagen stark unter Druck. Von rund 4,95 Euro ging das Papier bis auf 3,12 Euro in die Knie. Grund für den Abgabedruck ist die Tatsache, dass Capital Ventures International einen Teil seines Aktiepakets verkauft hat. Der investor saß auf dicken Gewinnen. Capital Ventures International war im Zuge der letzten beiden Kapitalerhöhungen bei Paion bei Kursen von 1,80 Euro beziehungsweise 2,45 Euro eingestiegen.

Interessantes Projekt
Die Fantasie bei Paion bleibt bestehen: das Narkosemittel Remimazolam gilt als der große Hoffnungsträger der Biotech-Firma. Jährliche Spitzenumsätze von bis zu 1,5 Milliarden Euro werden dem Mittel zugetraut, wobei Paion wohl rund zehn Prozent daraus zufließen dürften. Im laufenden Jahr kommt Paion in eine entscheidende Phase. So stehen die Vorbereitung des Phase-III-Programms in Europa und den USA sowie die Auslizenzierung in weitere Regionen an. In Japan ist die Entwicklungsarbeit im Anwendungsbereich Anästhesie bereits abgeschlossen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4