+++ Weltbeste KI-Aktie mit 325 % Chance +++
Foto: Börsenmedien AG
28.07.2016 DER AKTIONÄR

Maydorns Meinung: Facebook, Barrick Gold, Adidas, Bayer, VW, Deutsche Bank, Nordex, Dialog Semiconductor

-%
Barrick Gold Corp.

In Maydorns Meinung nimmt sich Börsenexperte Alfred Maydorn Zeit, um die neuesten Entwicklungen bei den beliebtesten Aktien deutscher Anleger einzuschätzen – und sie mit seiner persönlichen Meinung zu versehen. In dieser Ausgabe geht es um Facebook, Barrick Gold, Adidas, Bayer, VW, die Deutsche Bank, Nordex und Dialog Semiconductor. 

Die Ergebnis-Saison steuert auf ihren Höhepunkt zu. Und der sieht vielversprechend aus. Vor allem Facebook und Adidas haben die Anleger mit sehr guten Zahlen begeistert. Bei Barrick Gold und VW waren die Bilanzen indes eher durchwachsen. Börsenexperte Alfred Maydorn analysiert in Maydorns Meinung die gesammelten Ergebnisse und mögliche Auswirkungen auf die Kurse der Aktien. 

Auch Bayer und die Deutsche Bank stehen noch unter dem Einfluss der vor kurzem vorgelegten Bilanzen. Und bei Nordex fragen sich die Anleger, warum die Aktien nach der Vorlage eines wirklich guten Ergebnis unter Druck gerät. Alfred Maydorn weiß die Antwort. 

Mit diesem Link gelangen Sie direkt zur neuen Ausgabe von Maydorns Meinung.

Es gibt Maydorns Meinung auch als täglichen Newsletter – und zwar kostenlos. Wenn Sie sich jetzt anmelden, erhalten Sie zusätzlich die neue Studie „Die Spekulation des Jahres: 280 Prozent Gewinn mit der Aktie der Zukunft“. Einfach auf DIESEN LINK klicken und in den Verteiler eintragen. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Barrick Gold Corp. - €
Deutsche Bank - €
Nordex - €
Dialog Semiconductor - €
Volkswagen Vz. - €
Adidas - €
Bayer - €
Facebook - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern