++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
09.07.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa: Kräftiger Anstieg

-%
Deutsche Lufthansa

Die Lufthansa kommt beim Wiederaufbau des Flugplans weiter voran. So werden nun auch immer mehr Flugzeuge des MDAX-Konzerns wieder in Betrieb genommen. Nachdem im Juni nur etwa 180 Jets im Einsatz waren, sind es im Juli immerhin schon 380 Flieger. Damit werden mittlerweile wieder 50 Prozent der Lufthansa-Flotte genutzt.

Bis Ende Oktober will die Lufthansa mit ihren Töchtern wieder 40 Prozent des ursprünglichen Flugplans anbieten. Dann sollen auch wieder 90 Prozent der Kurz- und Mittelstreckenziele und 70 Prozent der Langstreckenziele angeflogen werden – wenn auch zumeist in deutlich geringerer Frequenz als vor Corona. Mehr dazu lesen Sie hier.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Die Fortschritte beim Wiederaufbau des Flugplans machen natürlich Mut. Dennoch sollten sich Anleger weiterhin vor Augen halten, dass die Lufthansa noch mehrere Quartale tiefrote Zahlen schreiben dürfte. Die Krise wird die Kranich-Airline noch längere Zeit belasten. Ein Indiz dafür ist beispielsweise der Plan von Fraport, die Kurzarbeit bis zum Sommer 2022 (!) auszudehnen.

Anleger sollten bei der volatilen Lufthansa-Aktie derzeit nicht einsteigen – weder auf der Short- noch auf der Long-Seite.  

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.