Günstige Titel für Schnäppchenjäger
Foto: Shutterstock
15.12.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa: Es dauert, aber....

-%
Deutsche Lufthansa

Die nächsten Wochen und Monate dürften für die Lufthansa sicherlich weiterhin sehr schwierig bleiben. Doch es naht Besserung. So geht Bundesgesundheitsminister Jens Spahn davon aus, dass bis Ende Sommer 2021 rund 60 Prozent der Bürger in Deutschland gegen das Coronavirus geimpft sein könnten.

Stand heute könne im Sommer mit einer solch großen Zahl an Impfdosen gerechnet werden, dass dann weite Teile der Bevölkerung geimpft werden könnten, sagte der CDU-Politiker am Montagabend im ZDF-"heute-journal" auf die Frage, wann 60 Prozent der Bevölkerung geimpft sein könnten. Laut Experten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist eine Durchimpfungsrate von 60 bis 70 Prozent der Bevölkerung für eine wirkungsvolle Bekämpfung der Pandemie nötig. Spätestens dann dürfte der Flugverkehr weitgehend von staatlichen Beschränkungen befreit sein. 


Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Bei der Lufthansa-Aktie bleibt Geduld gefragt. Der MDAX-Titel ist weiterhin eine Wette darauf, dass sich der Flugverkehr im Laufe des kommenden Jahres wieder halbwegs normalisiert. Wer davon ausgeht und Mut besitzt, kann daher weiterhin auf das Comeback der Aktie setzen. Der Stopp sollte dabei bei 7,50 Euro belassen werden. 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.

Mit Material von dpa-AFX