++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
25.06.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa: ENDLICH!

-%
Deutsche Lufthansa

Lufthansas größter Aktionär Heinz Hermann Thiele hatte lange offen gelassen, ob er am heutigen Donnerstag bei der außerordentlichen Hauptversammlung (Beginn 12.00 Uhr) das Rettungspaket annehmen werde oder nicht. Unmittelbar vor der Hauptversammlung signalisierte er nun endlich seine Zustimmung zur mühsam ausgehandelten Staatsrettung.

Die Frankfurter Allgemeine Zeitung zitierte Thiele mit den Worten: "Ich werde für die Beschlussvorlage stimmen." Er stimme gegen die Insolvenz, denn: "Es liegt im Interesse aller Lufthansa-Mitarbeiter, dass das Management zügige Verhandlungen mit den Gewerkschaften über die nötige Restrukturierung führen kann."

Thiele könnte als größter Aktionär mit einem Anteil von 15,5 Prozent den Staatseinstieg alleine verhindern. Grund ist die bereits feststehende geringe Beteiligung von weniger als 38 Prozent der Stimmrechte, die Thiele an diesem Schicksalstag der Lufthansa eine Sperrminorität verschafft. Der 79 Jahre alte Selfmade-Milliardär hatte im Vorfeld die Bedingungen des Rettungspakets scharf kritisiert.

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Durch die Zustimmung von Thiele könnte das Rettungspaket abgesegnet und die Insolvenz definitiv verhindert werden. Dies sind nach den Tagen der Unsicherheit natürlich gute Nachrichten für die Lufthansa. Dennoch drängt sich wegen der anstehenden Kapitalerhöhung und der anhaltenden Unsicherheit über die weitere Geschäftsentwicklung in den kommenden Monate vorerst kein Einstieg auf - weder auf der Short- noch auf der Long-Seite.  

(Mit Material von dpa-AFX)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.