Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
18.11.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa: Das ging überraschend schnell

-%
Deutsche Lufthansa

Der Billigflieger Easyjet musste gestern erstmals in der Firmengeschichte einen Jahresverlust ausweisen. Allerdings gab es von den Briten auch eine Aussage, welche praktisch dem gesamten Luftfahrtsektor Hoffnung machen dürfte. 

So erklärte Easyjet-CEO Johan Lundgren, dass bereits kurz nach der Meldung von BioNTech die Buchungen um satte 50 Prozent in die Höhe geschnellt sind. Gegenüber der BBC betonte Lundgren: "Wir wissen, dass die Leute reisen wollen."

Es dürfte spannend werden, ob dieser Trend anhält – und ob bald auch andere Airlines wie etwa die Lufthansa über eine ähnlich positive Entwicklung berichten können. 

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Die Perspektiven für die Lufthansa haben sich durch die beiden positiven Impfstoff-News deutlich aufgehellt – ebenso auch das Chartbild. Favorit im Sektor bleibt für den AKTIONÄR allerdings weiterhin die Aktie von Ryanair.

Ryanair (WKN: A1401Z)

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.