++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
15.07.2020 Thorsten Küfner

Lufthansa: Darauf kommt es jetzt an

-%
Deutsche Lufthansa

Die Euphorie, die bei der Lufthansa-Aktie im Zuge der Rettung durch den Staat und der Lockerungen rund um den Globus aufgekommen war, ist mittlerweile wieder verflogen. Der Aufwärtstrend wurde gebrochen und der Aktienkurs hatte zuletzt gegen den Markttrend deutlich nachgegeben. Nun befindet sich der MDAX-Titel erneut aus charttechnischer Sicht in einem sehr wichtigen Bereich.

Denn der Unterstützungsbereich um die Marke von 8,50 Euro sollte tunlichst halten. Spätestens beim Rutsch unter das Zwischentief bei 8,43 Euro wäre rein charttechnisch betrachtet der Weg nach unten frei. So liegt dann zwischen 8,43 Euro und dem Mai-Tief bei 7,13 Euro mit der 8,00-Euro-Marke lediglich eine eher schwache Unterstützung.

Lufthansa in Euro
Bloomberg

Sollte auch noch die Unterstützung bei 8,43 Euro nachhaltig gerissen werden, würde sich das Chartbild weiter eintrüben. Da es auch fundamental aktuell noch eher mau aussieht (so dürfte es etwa sehr lange dauern, bis die für die Lufthansa wichtigen Flüge nach Nordamerika wieder ausgeweitet werden), drängt sich ein Einstieg weiterhin nicht auf. 

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.