02.09.2014 Markus Horntrich

LPKF verzeichnet robuste Nachfrage, Aktie erholt sich

-%
DAX
Trendthema

Das Management von LPKF befand sich in der vergangenen Woche auf Roadshow. Die wichtigsten Erkenntnisse daraus: Die Prognose für 2014 wird aufrechterhalten und die Nachfrage zeigt sich robust. Das Management steht für 2014 weiterhin zur Umsatzprognose von 132 bis 140 Millionen Euro bei einer operativen Marge von 15 bis 17 Prozent. Halbjahreszahlen plus Auftragsbestand von 97 Millionen Euro bieten eine gute Prognosegrundlage.

Insbesondere die im ersten Halbjahr eher schwache Entwicklung im Geschäftsbereich Laser-Direkt-Strukturierung (LDS) zeigt sich vielversprechend. Das bedeutet auch, dass der Auftragsbestand hoch profitabel sein dürfte. Die Analysten von Hauck & Aufhäuser rechnen mit EBIT-Margen jenseits von 20 Prozent. Getrieben wird das LDS-Geschäft von einer hohen Nachfrage aus China, nachdem der neue Smartphone-Star aus der Volksrepublik, Xiaomi, auf LPKRF-Technik setzt. Unter dem Strich bleiben die Analysten von Hauck & Aufhäuser nach der Roadshow bei ihrer Einschätzung: Kaufen mit Ziel 18 Euro.

Aus charttechnischer Sicht ist die Aktie an einer entscheidenden Marke angekommen. Im Bereich von 14 Euro verläuft der Abwärtstrend seit dem Januuarhoch. Etwas oberhalb bei 14,30 Euro wartet ein horizontaler Widerstand. Sollte sich die Aktie über diese Marken nach oben arbeiten, wird ein Kaufsignal generiert, das den Wert weiteren Auftrieb geben sollte.