Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
23.07.2020 Maximilian Völkl

Linde im Höhenrausch – warum die Aktie immer weiter klettert

-%
Linde

Der beeindruckende Aufwärtstrend der Linde-Aktie seit dem Corona-Crash im März hält an. Am Donnerstag zählen die Papiere des Industriegasekonzerns einmal mehr zu den stärksten Werten im DAX. Solide Zahlen des Rivalen Air Products und erneute Nachrichten aus China verleihen der Aktie Schwung.

Der US-Wettbewerber Air Products hat im dritten Quartal des gebrochenen Geschäftsjahres einen Umsatzrückgang von 6,8 Prozent auf 2,07 Milliarden Dollar hinnehmen müssen. Der Gewinn je Aktie fiel um 8,6 Prozent auf 2,01 Dollar. Die Erwartungen der Analysten konnten damit aber leicht übertroffen werden. Linde selbst wird seine Zahlen am kommenden Donnerstag, den 30. Juli, präsentieren.

Neues aus China

Der Konzern gab derweil bekannt, dass eine Absichtserklärung mit einer Tochter von China National Offshore Oil Corporation (CNOOC) unterzeichnet wurde. Zusammen wollen die beiden Konzerne Optionen prüfen, in die Wasserstoffproduktion und -abfüllanlagen zu investieren und den Nutzen von Wasserstoff bei Industrieanwendungen, insbesondere in der Mobilität, zu untersuchen.

„Die Absichtserklärung fußt auf einer historisch engen Kooperation zwischen Linde und CNOOC. Linde ist weltweit führend bei Wasserstofftechnologie und Mobilitätslösungen und wir sind stolz, mit CNOOC zusammenzuarbeiten, um die Wasserstoffenergie-Industrie in China zu entwickeln“, sagte Lindes Asien-Chef Sanjiv Lamba. Bereits in der vergangenen Woche hatte Linde eine Absichtserklärung mit einer Tochter von China Power zur Entwicklung und zum Ausbau grüner Wasserstofftechnologie unterzeichnet.

Linde (WKN: A2DSYC)

Linde lässt Worten Taten folgen. Vor wenigen Wochen hatte Konzernchef Steve Angel Wasserstoff als das spannendste Wachstumsfeld für Linde bezeichnet. Gerade in China besteht hier viel Wachstumspotenzial – und positive Meldungen aus diesem Sektor kommen an der Börse derzeit ohnehin gut an. Die Aktie bleibt im Rallyemodus und auf der Kaufliste des AKTIONÄR.