Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
17.02.2020 Jochen Kauper

Leoni: Hammer-Kursziel liefert Startschuss für Rallye

-%
Leoni

Die Privatbank Quirin hat die Aktie von Leoni von "Sell" auf "Buy" hochgestuft. Das Kursziel wurde von 9,00 Euro auf 19,00 Euro angehoben. Die Aktie des Spezialisten für Bordnetze macht einen kräftigen Satz nach oben. Geht da noch mehr?

Die auch in den Analysteneinstufungen sichtbare, übermäßig negative Einschätzungen zu Leoni könnte bald der Vergangenheit angehören, schrieb Analyst Daniel Kukalj in einer am Montag vorliegenden Studie. Kukalj rechnet angesichts der eifrigen Bemühungen des Managements mit einem positiven Bild im vom Autozulieferer beauftragten Sanierungsgutachten.

Leoni mit seinem hohen uftragsbestand sei zudem als Zulieferer sehr wichtig, vor allem für deutsche Autobauer. Hintergrund: Leoni stellt Bordnetze für BMW, Daimler, VW und Co her. Damit lieferst Leoni gleichzeitig das Nervensystem für jedes Auto, wenn man so will. Über drei Kilometer schlängeln sich diese Bordnetze durch die Fahrzeuge.

Leoni (WKN: 540888)

Der Umsatz liegt bei rund fünf Milliarden Euro. Der Börsenwert von Leoni beträgt dagegen nur 406 Millionen Euro.Der Vorstand wird das Augenmerk künftig auf die Themen Elektromobilität und Digitalisierung legen. Erst am 17. März wird Leoni die Zahlen für 2019 vorlegen und einen Ausblick für 2020 präsentieren. Bis dahin wird weiterhin fleißig auf mögliche positive Erfolge bei der Sanierung spekuliert werden.

Die Aktie von Leoni eignet sich nach wie vor nur für Anleger mit einem guten Nervenkostüm. Aus technischer Sicht könnte die Aktie das November-Hoch bei 13,50 Euro anlaufen. Anleger laufen den steigen Kursen nicht hinterher. Wer dabei, zieht den Stopp sukzessive nach.


(Mit Material von dpa-AFX)