11.07.2015 Jochen Kauper

Leoni-Aktie zeigt Relative Stärke!

-%
DAX

Der Autozulieferer Leoni will durch kleinere Übernahmen in Amerika und Asien wachsen. Vorstandschef Dieter Belle sagte zuletzt in einem Interview, man würde aktuell das eine oder andere Vorhaben prüfen. Gestärkt werden solle nicht das Kerngeschäft mit Kabeln und Bordnetzen für Autos, sondern die Sparten Industrie/Gesundheitstechnik und Kommunikation/Infrastruktur. Die in Frage kommenden Unternehmen seien "nicht allzu groß". Belle erklärte, dass sich diese alle im Rahmen von 100 Millionen Euro Umsatz bewegen würden.

Weiteres Potenzial

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat die Einstufung für die Aktien des Autozulieferers Leoni auf "Reduce" mit einem Kursziel von 48 Euro belassen. Ohnehin sind die Märkte derzeit angeschlagen. Dennoch: Die Aktie von Leoni hält sich wacker in der Bandbreite zwischen 54,50 und 60 Euro. Das Unternehmen hat gute Wachstumschancen. DER AKTIONÄR bleibt bei seiner Empfehlung, die Aktie weiter zu halten. Bricht die Aktie über das alte Hoch bei 63,03 Euro aus, sollte das Papier durchstarten. Kursziel: 75 Euro. 

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0