Börsen-Achterbahn: So handeln clevere Anleger richtig
Foto: Börsenmedien AG
18.02.2012 Dominik Schertel

Lanxess: Absage an Evonik - Aktie bärenstark

-%
Evotec

Der Spezialchemiekonzern Lanxess hat einer möglichen Fusion mit dem Mischkonzern Evonik eine Absage erteilt. Unterdessen präsentiert sich die im MDAX gelistete Aktie des Leverkusener Konzerns sehr stark.

Der Chemiekonzern Lanxess hat sich gegen eine Fusion mit dem Mischkonzern Evonik ausgesprochen. "Um es ganz klar zu sagen: Wir wollen das nicht, das halten wir für nicht verfolgenswert", erklärte Vorstandschef Axel Heitmann der Financial Times Deutschland. Norbert Römer, Fraktionschef der SPD-geführten Landesregierung, hatte im November einen Zusammenschluss ins Gespräch gebracht.

Genügend Wachstumschancen

Heitmann ist der Ansicht, dass Lanxess alleine genügend Wachstumschancen habe. Eine wirklich große Transaktion oder eine Fusion sei daher kein Thema. Der Zukauf eines Unternehmens oder Geschäfts mit einem Umsatz von bis zu einer Milliarde Euro hält Heitmann aber für verkraftbar.

Starker Auftritt

Die Lanxess-Aktie ist nicht zu bremsen. Im laufenden Jahr hat der MDAX-Wert rund 40 Prozent an Wert gewonnen. Das Papier hat ohne Probleme die 50-Euro-Marke geknackt und den übergeordneten Abwärtstrend überwunden. Auch der horizontale Widerstand bei 54,00 Euro stellte keine Herausforderung dar. Die nächste signifikante Chartmarke befindet sich nun bei 61,22 Euro, ehe das Mehrjahreshoch bei 64,08 Euro wartet.

 

Sattes Plus

Anleger, die der Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind, freuen sich über ein Kursplus von rund 35 Prozent. Durch den Sprung über die Abwärtstrendlinie locken nun weitere Zuwächse bis in den Bereich des Mehrjahreshoch. Nach den starken Kursanstiegen sollten Anleger allerdings ihren Stoppkurs nachziehen, um erste Gewinne zu sichern.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8