AKTIONÄR-Depot: Erste Käufe!
19.05.2014 Markus Bußler

K+S: Keine Euphorie – und das ist gut so

-%
DAX
Trendthema

Die Krise scheint überstanden. Der Kalipreis hat seine Talsohle erreicht. Und langsam geht es wieder bergauf. Auch die Kunden geben ihre Zurückhaltung auf. Kein Wunder, schließlich leeren sich die Lager allmählich. Die Aktie des Kali- und Salzproduzenten K+S sendet Lebenszeichen. Die Analysten werden mutiger.

Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für K+S nach Zahlen von 23 auf 28 Euro angehoben und die Einstufung auf „Neutral“ belassen. Die Schwäche bei den Kalipreisen habe im ersten Quartal weniger negativ beeinflusst als befürchtet, schrieb Analyst Andrew Benson in einer Studie. Der Kali- und Düngemittelhersteller habe daher besser abgeschnitten als erwartet. Benson hob seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie im laufenden Jahr um 47 Prozent an und für 2015 um zwölf Prozent.

Von Euphorie ist derzeit nichts zu spüren. Und das ist auch gut so. Die Aktie kämpft sich Schritt für Schritt nach oben. Aus charttechnischer Sicht sieht die Lage weiterhin sehr gut aus. Kurse von 30,00 Euro sind im Lauf des Jahres durchaus im Bereich des Möglichen. Die Aktie bleibt einer der aussichtsreichsten Werte im DAX.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0