Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Jens Kalaene/DPA - Picture Alliance
22.03.2022 Thorsten Küfner

K+S: Jetzt auch noch das

-%
K+S

Bereits seit vielen Monaten haussiert die Aktie von K+S dank steigender Kalipreise. In den vergangenen Wochen verstärkte sich der positive Trend noch zusätzlich – und im gestrigen Handel ging es mit den zuvor jahrelang schwach gelaufenen MDAX-Titeln noch einmal richtig steil nach oben. Der Grund hierfür liegt in Kanada. 

Denn dort streiken die Arbeiter der Canadian Pacific Railway. Und dies wiederum befeuert die ohnehin schon vorhandenen Sorgen der Marktteilnehmer, dass sich eine Knappheit am Kalimarkt weiter verschärfen könnte. Denn bedingt durch verschiedene Sanktionen sind die Exportmöglichkeiten bereits von zwei der vier weltgrößten Kaliproduzenten Uralkali (Russland) und Belaruskali (Weißrussland) bereits eingeschränkt. Belastet der Streik der für den Transport von Düngemitteln wichtigen Eisenbahngesellschaft nun auch noch die beiden anderen großen Kaliproduzenten Nutrien und Mosaic, so könnten die Preise weiter anziehen. 

Beeindruckende Stärke, aber...

Dementsprechend ging es gestern mit der Aktie von K+S wieder einmal kräftig nach oben. Um satte neun Prozent verteuerten sich die Papiere des Düngemittelherstellers. Seit Jahresbeginn beläuft sich das Plus nun schon auf 92 Prozent. Mittlerweile haben die Anteilscheine aber auch schon eine regelrechte Fahnenstange ausgebildet. In der Regel folgen auf derartige Formationen über kurz oder lang meist deutliche Korrekturbewegungen. 

K+S (WKN: KSAG88)

Bei K+S sollte weiterhin die gute alte Börsenregel angewendet werden: "Verluste begrenzen, Gewinne laufen lassen". Zur Absicherung der angelaufenen Kursgewinne sollte der Stopp erneut nachgezogen werden – diesmal auf 18,00 Euro. Wer noch nicht investiert ist, sollte nicht direkt in die Fahnenstange hinein kaufen, sondern eher Korrekturbewegungen, die in den kommenden Handelstagen oder -wochen sicherlich auftreten werden, zum Einstieg nutzen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
K+S - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.12.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6