30.05.2016 Thomas Bergmann

Keine Angst vor der Zinserhöhung - DAX weiter im Aufwind

-%
DAX

Die Stimmung am deutschen Aktienmarkt bleibt auch zum Start in die neue Woche gut. Der XDAX hat am Montagmorgen bei 10.323 Punkten eröffnet und damit die Erholung der Vorwoche fortgesetzt. Am Ende der vergangenen Woche war der DAX auf Schlusskurs-Basis auf den höchsten Stand seit knapp einem Monat geklettert.

An der Wall Street wurden die Aussagen der US-Notenbankpräsidentin Janet Yellen zur Zinspolitik am vergangenen Freitag mit Gelassenheit aufgenommen. Yellen hatte gesagt, dass sie eine Zinsanhebung der Zentralbank in den kommenden Monaten für angemessen halte. Der Leitindex Dow Jones beendete den recht ruhigen Handelstag vor dem feiertagsbedingt verlängerten Wochenende - am heutigen Montag bleibt die Börse wegen eines Feiertags geschlossen - mit wenig Bewegung auf dem höchsten Stand des Tages.

Nikkei im Aufwind

Positive Vorgaben kommen auch aus Asien, wo die Rede von Yellen ebenfalls nachwirkte. Die Fed-Chefin stärkte mit ihren Worten den US-Dollar und setzte gleichzeitig den japanischen Yen unter Druck. Davon konnte am Montag Japans Leitindex Nikkei profitieren, der über ein Prozent zulegte. Die Stimmung an den Börsen ändere sich und der Markt freunde sich mit der Idee an, dass die US-Wirtschaft robust genug sei, um eine Zinsanhebung zu verkraften, so Experten. Auch die Börsen in China präsentierten sich positiv.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0