10x maximale Hebelpower für eXtreme Gewinne
Foto: Shutterstock
13.10.2020 Michel Doepke

Johnson & Johnson: Das bedeuten die Zahlen für Morphosys

-%
Johnson & Johnson

Der US-Pharma- und Medizintechnikkonzern Johnson & Johnson (JNJ) wird nach einem besser als erwartet verlaufenen dritten Quartal optimistischer für das Gesamtjahr. Die Zahlen sind auch für Morphosys interessant – denn die JNJ-Bilanz ist ein erster Indikator für die Verkäufe von Tremfya (Guselkumab).

Prognose erhöht

Rechnete das Unternehmen für 2020 bislang mit einem Umsatz von 79,9 bis 81,4 Milliarden US-Dollar (rund 67,6 bis 68,9 Milliarden Euro), erwartet es nun Erlöse zwischen 81,2 und 82,0 Milliarden Dollar, wie Johnson & Johnson am Dienstag mitteilte. Auch der bereinigte Gewinn je Aktie soll mit 7,95 bis 8,05 Dollar höher ausfallen als bislang angenommen. Zuvor war der Konzern von 7,75 bis 7,95 Dollar je Anteilsschein ausgegangen.

Morphosys: Tremfya-Umsätze im Fokus

Die JNJ-Tochter Janssen vertreibt Tremfya – Morphosys erhält Tantiemen an den Produktverkäufen. Entsprechend wichtig ist für die deutsche Biotech-Gesellschaft der Vertriebserfolg der Amerikaner. Im dritten Quartal stiegen diese Produkterlöse bei JNJ währungsbereinigt um 12,2 Prozent auf 327 Millionen Dollar. Eine starke Zahl, die Intraday bei der Morphosys-Aktie für positive Impulse sorgt. Dennoch notiert der Biotech-Wert immer noch deutlich im Minus – denn die Gesellschaft will eine Wandelanleihe begeben. Das kommt am Markt nicht gut an.

Morphosys (WKN: 663200)

Die JNJ-Aktie reagiert mit einem moderaten Minus auf die Zahlenvorlage. Bei Morphosys hingegen werden die guten Tremfya-Verkäufe von der angekündigten Wandelanleihe überschattet, das Chartbild trübt sich mit dem Kursrutsch weiter ein. Investierte Anleger beachten den Stopp bei 86,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX).

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Johnson & Johnson - €
Bayer - €
Morphosys - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.

Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 336
Erscheinungstermin: 24.10.2024
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6

Jetzt sichern