Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
19.05.2014 Alfred Maydorn

JinkoSolar, Canadian Solar, Trina, JA Solar: Aufschwung durch neue China-Prognose?

-%
Canadian Solar

Chinesische Solaraktien sind in der vergangenen Woche stark unter Druck gekommen. Vor allem die Sorge um eine nachlassende Nachfrage aus China hat die Branche belastet. Für neuen Schwung könnte jetzt eine neue Prognose aus China sorgen. Die Regierung hat neue ehrgeizige Ziele ausgegeben, was die geplanten Neuinstallationen betrifft.

Die Sorge um eine Abkühlung auf dem chinesischen Solarmarkt – dem mittlerweile größten der Welt – hat zuletzt zu größeren Abschlägen im Solarsektor geführt. Hinzu kamen enttäuschende Zahlen von Canadian Solar. Ein Analyst sprach von einer „kritischen Phase“.

70 Gigawatt bis 2017

Jetzt gibt es Unterstützung von offizieller Seite. Die chinesische Regierung will den Ausbau Erneuerbarer Energien stärker vorantreiben, als bisher geplant. Auf der Internetseite der staatlichen National Development and Reform Commission werden neue Ziel ausgegeben. Bis zum Jahr 2017 soll die installierte Solarleistung in China 70 Gigawatt erreichen.

Um dieses Ziel zu erreichen müssen in den kommenden drei Jahren rund fast 50 GW neu installiert werden, was einem jährlichen Zubau von rund 13 GW entspricht. Deutlich mehr als die zuletzt von den Analysten der Deutschen Bank reduzierte Prognose für 2014 von nur noch acht Gigawatt.

Aktien vor Erholung?

Die neue Prognose hat am bereits am Freitag dafür gesorgt, dass viele Solaraktien ihre Tagesverluste trotz der schwachen Zahlen von Canadian Solar deutlich reduzieren konnten. In dieser Woche ist jetzt eine kräftige Erholung möglich. DER AKTIONÄR favorisiert weiterhin die Aktien von JinkoSolar und Trina Solar. Sehr interessant ist auch JA Solar. Was gerade dieses Unternehmen auszeichnet und wo das Kurszielfür die Aktie liegt, lesen Sie in der neuen Ausgabe des AKTIONÄR.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0