Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
15.10.2015 Maximilian Steppan

IPO: Spotify-Konkurrent Deezer geht an die Börse!

-%
DAX
Trendthema

Der Börsengang des Musik-Streamingdienstes Deezer könnte dem Unternehmen über 400 Millionen Euro einbringen. Deezer hatte im Juni 6,3 Millionen Kunden und kann zusätzliche Mittel für den Ausbau des Geschäfts nutzen.

Der aktuelle Streaming-Marktführer Spotify aus Schweden kommt auf über 75 Millionen Nutzer, von denen rund 20 Millionen zahlende Abo-Kunden sind. Über einen Börsengang von Spotify wird schon lange spekuliert, bisher wurden aber noch keine konkreten Schritte in diese Richtung bekannt. Spotify wurde zuletzt mit 8,53 Milliarden Dollar ( 7,45 Milliarden Euro) bewertet. 2014 stieg der Umsatz bei Spotify zum ersten Mal über eine Milliarde Euro - damit liegt das KUV bei sieben.

Deezer bietet zunächst gut 8,2 Millionen Aktien an. Die französische Firma setzte die Preisspanne bei der Aktienplatzierung bei 36,40 bis 49,24 Euro an. Das Papier soll am 30. Oktober an der Börse in Paris in den Handel kommen, wie Deezer am Donnerstag mitteilte. Weitere über 1,2 Millionen Anteilsscheine könnten dazukommen. Deezers Börsenwert könnte dann im Bereich von 900 Millionen bis 1,1 Milliarden Euro liegen, ließ Topmanager Simon Baldeyrou verlauten.

Beim Streaming wird Musik direkt aus dem Netz abgespielt und nicht heruntergeladen. Der Deezer-Umsatz wuchs im vergangenen Jahr um 43 Prozent auf 143 Millionen Euro. Damit liegt das KUV bei sechs. Fast die Hälfte des Geschäfts - 47 Prozent - machte Deezer im ersten Halbjahr in Frankreich. Weitere 34 Prozent der Erlöse wurden in anderen europäischen Ländern erwirtschaftet. CEO Hans-Holger Albrecht zeigte sich von der Einführung von Apple Music unbeeindruckt: "Das hat keinen Einfluss auf unser Geschäft. Wir werden den Musik-Streaming-Markt weiter entwickeln."

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0