Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Börsenmedien AG
06.10.2021 Emil Jusifov

Intuitive Surgical: Nach Split kaufen?

-%
Split Pot Index

Da staunten die Investoren nicht schlecht. Die Aktie des US-Unternehmens Intuitive Surgical notierte gestern zeitweise über 65 Prozent im Minus. Die Anleger sollten sich jedoch keine Sorgen machen. Der Titel hat sich nur optisch verbilligt und wurde im Verhältnis 1:3 gesplittet.

Intuitive Surgical ist eines der aussichtsreichsten Unternehmen weltweit im Bereich von robotergestützten Operationen. Also einem der wichtigsten Zukunftsmärkte in der Medizintechnik. Kein Wunder, dass die US-Amerikaner in diesem Jahr um rund 30 Prozent beim Umsatz und 31 Prozent beim Gewinn zulegen sollen.

Die operative Stärke des Unternehmens wird auch direkt im Aktienkurs widergespiegelt. Der Titel hat sich alleine in den letzten fünf Jahren vervierfacht und notiert derzeit unweit seines Rekordhochs.

DER AKTIONÄR hat Intuitive Surgical bereits im vergangenen Jahr empfohlen und liegt seitdem knapp 70 Prozent im Plus. Der Split dürfte der Aktie weiteren Auftrieb verleihen, sobald der Gesamtmarkt sich stabilisiert.

Wer sich dem Risiko eines Einzelinvestments nicht aussetzen möchte, setzt auf den Split Pot Index. DER AKTIONÄR hat im vergangenen August den Index aufgelegt, um den Lesern die Möglichkeit zu geben, von dieser Sondersituation am Markt zu profitieren. Mehr Details zum Split Pot Index erhalten Sie hier.

Split Pot Index (WKN: SL0BGN)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.


Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Split Pot Index - PKT