04.02.2015 Werner Sperber

Infineon Technologies: 20 Prozent mehr Gewinn, einfach so; Börsenwelt Presseschau II

-%
Infineon

Die Experten der Platow Börse freuen sich: Das Absacken der Notierung von Infineon Technologies auf weniger als 0,40 Euro im März 2009 scheint vergessen zu sein. Jüngst ist der Kurs erstmals seit dem Jahr 2007 auf mehr als zehn Euro gestiegen. Die Zahlen für das erste Quartal des Ende September ablaufenden Geschäftsjahres 2014/15 belegen den hervorragenden Geschäftsverlauf. Vor allem der schwache Euro unterstützte die Ergebnisse des weltweit tätigen Halbleiter-Konzerns. Da die Konjunktur für Computerchips robust und die heimische Währung unter Abwertungsdruck bleiben, sollte der Umsatz in diesem und im nächsten Wirtschaftsjahr zulegen und der Gewinn je Aktie um jeweils rund 20 Prozent steigen. Die Dividende dürfte mittelfristig deutlich erhöht werden. Vor diesem Hintergrund ist eine Bewertung mit einem KGV von 18 für das laufende Fiskaljahr interessant. Anleger sollten den Stoppkurs bei 7,85 Euro setzen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0