21.03.2015 Stefan Limmer

Infineon-Aktie: Wann kommt der Ausbruch?

-%
Infineon

Nach einer kurzen Konsolidierung in der vergangenen Woche, dürfte die Infineon-Aktie nun wieder durchstarten. Ein neues Kaufsignal steht unmittelbar bevor. Auch die Experten sind weiterhin optimistisch für die Chip-Aktie.

14 von insgesamt 36 durch die Nachrichtenagentur Bloomberg befragten Analysten stufen Infineon zum Kauf ein. 17 votierten zum Halten und nur fünf empfehlen zum Verkauf. Am optimistischsten sind Janardan Menon vom Analysehaus Liberum und Charles Bordes von AlphaValue. Die beiden Analysten sehen den fairen Wert der Infineon-Aktie bei 12,20 beziehungsweise 12,80 Euro.

Infineon war in den vergangenen Monaten einer der trendstärksten Werte im DAX. Mit Kursen über der 11-Euro-Marke notiert die Chip-Aktie derzeit so hoch wie zuletzt im Oktober 2007. Dass weiter steigende Kurse gerechtfertigt sind, zeigten die jüngsten Zahlen von Infineon. „Wir sind gut in das neue Geschäftsjahr gestartet. Umsatz und Marge haben sich im abgelaufenen Quartal insbesondere durch den starken Dollar besser entwickelt, als wir es erwartet haben“, so der Vorstandsvorsitzende Reinhard Ploss. Die Prognosen der Analysten wurden erfüllt oder übertroffen. 

Boombranche

Aufgrund der guten Wachstumsaussichten in der Chipbranche ist die Infineon-Aktie mit einem 2015er-KGV von 20 noch nicht zu teuer. Gelingt der Ausbruch über das alte Bewegungshoch bei 11,42 Euro, dürfte sich der Aufwärtstrend weiter beschleunigen. Anleger bleiben dabei. DER AKTIONÄR sieht das Kursziel weiterhin bei 12,50 Euro.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0