13.04.2015 Stefan Limmer

Infineon-Aktie im Rallyemodus – wie geht es weiter?

-%
Infineon
Trendthema

Nach einer Konsolidierung hat die Infineon-Aktie ihren Aufwärtstrend zuletzt wieder beschleunigt. Der DAX-Titel notiert auf einem 52-Wochenhoch. Ein Ende der Rallye dürfte nach Meinung der Analysten noch lange nicht vorbei sein.

Die Schweizer Investmentbank Credit Suisse bestätigte am Montag das „Outperform“-Rating für die Infineon-Aktie. Den fairen Wert der Aktie sehen die Analysten nun bei 12,50 statt bei 10,50 Euro. Erst kürzlich erhöhte auch die  britische Investmentbank Barclays das Kursziel von 11,50 auf 12,50 Euro. „Die Anleger dürften den Fokus zunehmend auf die wachstumsträchtigen Technologien richten“, so Analyst Andrew Gardiner in seiner Studie.

Dabeibleiben

Seit Oktober 2014 verläuft die Infineon-Aktie in einem intakten Aufwärtstrend. Mit dem Ausbruch über den Widerstand im Bereich der 11,50-Euro-Marke hat sich die Aufwärtsdynamik noch weiter verstärkt. Aufgrund der Wachstumsaussichten ist die Bewertung mit einem 2015er-KGV von 20 noch nicht heiß gelaufen. Investierte Anleger bleiben dabei.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt

Thomas Gebert ist seit mehreren Jahrzehnten an den Finanzmärkten aktiv. Der von ihm entwickelte Börsenindikator wird regelmäßig in der Wirtschaftspresse besprochen und diente einer führenden Investmentbank als Grundlage für ein erfolgreiches Zertifikat. Inmitten der Finanzkrise will der Börsenprofi eine Lanze für den Optimismus brechen. In seinem Manifest mit dem provozierenden Titel "Warum der DAX auf 10.000 Punkte steigt" zeigt er, warum er gute Chancen sieht, dass sich die aktuelle Krise mit ein wenig Abstand als hervorragende Kaufchance für mutige Investoren erweisen könnte.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 112
Erscheinungstermin: 27.10.2011
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-942888-95-0