Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
23.08.2021 Marion Schlegel

Impfstoff-Aktien-Index: Top-Position Moderna gibt Gas

-%
Impfstoff-Aktien Index

Die Aktie von Moderna kann am Montag nach der jüngsten Verschnaufpause wieder zulegen. Auf der Handelsplattform Tradegate geht es bis zum Mittag 1,7 Prozent nach oben auf 333,00 Euro. Auch das Unternehmen selbst gibt Gas. Nachdem sich der von Moderna entwickelte mRNA-Impfstoff bei Corona als erfolgreich erwiesen hat, wird nun ein Impfstoff auf Basis dieser Technologie im Kampf gegen HIV untersucht.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

Wie zuletzt bekannt wurde, hat Moderna mit einer Studie der Phase 1 eines mRNA-basierten HIV-Impfstoffs begonnen. Das geht aus einer neuen Einreichung beim Register für klinische Studien des US-amerikanischen National Institutes of Health hervor. Zuvor hatte das Wissenschaftsportal „Sciencealert“ darüber berichtet.

Wie es weiter heißt, sollen in dieser Testphase nun 56 Erwachsene ohne HIV im Alter zwischen 18 und 50 Jahren eingeschlossen werden. Dabei geht es um die Sicherheit des Impfstoffs. Außerdem soll untersucht werden, ob eine Immunantwort erfolgt. Erste Ergebnisse werden allerdings erst in einigen Monaten erwartet.

Darüber hinaus will Moderna auch erforschen, ob mRNA-Impfstoffe auch gegen andere Viren eingesetzt werden können wie beispielsweise das Herpes-simplex-Virus oder das Influenzavirus. Es bleibt also spannend, was hier in den kommenden Monaten und Jahren noch folgen wird.

Impfstoff-Aktien Index (WKN: SL0C2U)

Die Aktie von Moderna ist mit einem Anteil von 23,5 Prozent der größte Werte im Impfstoff-Aktien-Index des AKTIONÄR. Auf den Plätzen zwei und drei folgen BioNTech (20,3 Prozent) und Dynavax (13,2 Prozent). Wer auf eine Fortsetzung der Rallye bei Moderna & Co setzen will, aber gleichzeitig das Risiko eines Einzelinvestments umgehen will, liegt beim Impfstoff-Aktien-Index des AKTIONÄR richtig. Mit dem Faktor-Zertifikat mit der WKN MA67CR können Anleger die Entwicklung des Impfstoff-Aktien Index 1:1 abbilden. Anleger mit größerer Risikobereitschaft setzen beispielweise auf die Variante mit dem Hebel 2 mit der WKN MA67CS. Alle weiteren Produkte von Morgan Stanley finden Sie hier.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist un-mittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: BioNTech.

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien von BioNTech befinden sich im AKTIONÄR-Depot.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.