7 Geheimtipps mit Highflyer-Potenzial!
Foto: Shutterstock
01.03.2021 Andreas Deutsch

Hornbach Holding: Endlich offen, endlich Rallye

-%
Hornbach Holding

Die teilweise Wiederöffnung von Baumärkten in einigen Bundesländern verhilft der Aktie von Hornbach Holding am Montag auf die Sprünge. Am Vormittag steht ein Plus von vier Prozent auf 81 Euro zu Buche. Die Hornbach-Aktie war seit Beginn des zweiten harten Lockdowns im Korrektur- und Konsolidierungsmodus.

Der Wunsch nach mehr Normalität in Zeiten der Corona-Pandemie wird immer größer. Die Politik reagiert und öffnet – allerdings nur länderweise und insgesamt recht vorsichtig. Baumärkte dürfen in Bayern und Sachsen-Anhalt wieder öffnen.

In Hessen, Baden-Württemberg, Brandenburg und Thüringen dürfen sie es zwar auch, aber nur, wenn sie dort nur Pflanzen und Gartenbedarf verkaufen. Baumärkte dürfen Gartenabteilungen für alle Kunden öffnen, wenn die Verkaufsfläche überwiegend im Freien liegt.

Die Hoffnung des Marktes ist nun, dass andere Bundesländer nachziehen. Schließlich sind laut einer YouGov-Umfrage mittlerweile 43 Prozent der Deutschen der Meinung, der Lockdown sollte bei den Beratungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten am Mittwoch gelockert werden. Nur noch ein Drittel ist für eine Beibehaltung oder eine Verschärfung.

Hornbach Holding (WKN: 608340)

Das Chartbild von Hornbach Holding könnte sich in den kommenden Tagen spürbar aufhellen, sollte es der Aktie gelingen, die 50-, 100- und 200-Tage-Linie zurückzuerobern. Fundamental ginge eine Rallye völlig in Ordnung: Das 2021er-KGV beträgt gerade einmal 8. Kursziel des AKTIONÄR: 95 Euro.