28.06.2019 Andreas Deutsch

Hier hat Amazon keine Chance – leider!

-%
Amazon
Trendthema

Wegen des zunehmenden Online-Handels geht der Paketboom in Deutschland weiter. 2018 sind laut Bundesverband Paket & Expresslogistik (BIEK) 3,52 Milliarden Sendungen verschickt worden und damit fast fünf Prozent mehr als ein Jahr zuvor. In Deutschland ist Amazon ganz stark, in einem anderen Land leider nicht.

Online boomt – und ein Ende des Trends ist nicht in Sicht. Ganz vorne mit dabei: die Deutschen. Der Deutsche bestellt im Durchschnitt 24 Pakete und Päckchen im Jahr. Das bedeutet Platz 2 weltweit.

Absolute Macht in Deutschland ist Amazon. Der Anteil des US-Konzerns am deutschen E-Commerce liegt bei 46 Prozent. 27 Prozent erreicht Amazon Marketplace, 19 Prozent der Amazon-Eigenhandel.

Weit vor Deutschland in Sachen Onlinebestellungen liegt China. Über 70 Pakete ordert der Chinese im Schnitt pro Jahr.

Klarer Marktführer in China ist Alibaba. Das Unternehmen ist für 58 Prozent des E-Commerce verantwortlich. Unter ferner liefen: Amazon. 2018 kamen die Amerikaner in China auf einen Umsatzanteil von 0,7 Prozent.

Aus dem schwachen Abschneiden zog Amazon vor ein paar Wochen die Konsequenzen: Das Angebot in China wird deutlich eingeschränkt. Der US-E-Commerce-Gigant wird keinen Marktplatz mehr betreiben oder Verkäuferdienste auf Amazon.cn anbieten.

Auch so stark

Doch dann überraschte der Konzern mit einem neuen Angebot namens Lending Referral Program. Der Dienst soll chinesischen Verkäufern helfen, ihr Online-Geschäft auszuweiten.

Damit steht fest, dass Amazon China nicht aufgeben wird. Trotzdem: Das große Rad drehen in China die chinesischen Unternehmen. Das wird sehr wahrscheinlich auch so bleiben. Amazon ist aber auch ohne eine starke Stellung in China sensationell gut aufgestellt und bleibt ein Basisinvestment.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0