01.10.2012 Michael Schröder

Heiler Software: AKTIONÄR-Tipp des Tages wird mit 147-Prozent-Prämie übernommen

-%
DAX
Trendthema

Heiler Software wird übernommen. Die Informatica Deutschland AG zahlt dabei für den Tipp des Tages vom AKTIONÄR einen satten Aufschlag von knapp 150 Prozent. Mehrere wesentliche Aktionäre des Software-Spezialisten haben sich dem Vernehmen nach bereits verpflichtet, das Angebot zu 7,04 Euro je Aktie anzunehmen.

Die Informatica Deutschland AG hat am 1. Oktober 2012 entschieden, den Aktionären der Heiler Software AG ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot zum Erwerb aller ihrer auf den Inhaber lautenden Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von 1,00 Euro je Aktie gegen Zahlung einer Gegenleistung von 7,04 Euro je Stückaktie  zu unterbreiten. Zum Vergleich: Freitag verabschiedete sich die Heiler-Aktie bei 2,85 Euro aus dem Handel - ein Aufschlag von satten 147 Prozent! Die Informatica Deutschland AG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der US-amerikanischen Informatica Corporation.

Transaktionsvereinbarung geschlossen

Mehrere wesentliche Aktionäre haben sich dem Vernehmen nach bereits verpflichtet, hinsichtlich sämtlicher von ihnen gehaltenen Aktien an der Heiler Software AG das Angebot anzunehmen. Heiler hat zudem bereits eine Transaktionsvereinbarung mit Informatica geschlossen, welche die wesentlichen Eckpunkte des Übernahmeangebotes und die damit verbundenen Ziele für die strategische Weiterentwicklung der Gesellschaft umfasst.

Starke Aktie, starkes Angebot

DER AKTIONÄR hatte zuletzt Anfang des Jahres erklärt, dass Heiler Software weit mehr als nur eine Cash-Perle ist. Der Software-Spezialist überzeugt mit einer vielversprechenden Internationalisierungsstrategie, starken Wachstumsraten und einem cashbereinigten KGV von 6. Investierte Anleger sollten den Großaktionären folgen und die Aktie bei Kursen um 7,00 Euro verkaufen.