Neustart: Das 100.000 Euro Depot
05.11.2013 Florian Westermann

Google-Aktie mit 20 Prozent Potenzial - oder sogar 32 Prozent?

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie des Internetriesen Google hält sich standhaft über der 1.000-Dollar-Marke. Analysten trauen dem Titel aber noch einiges zu. Die Deutsche Bank und Atlantic Equities sehen die Aktie erst bei 1.220 Dollar fair bewertet. Das entspricht einem Kurspotenzial von knapp 20 Prozent.

Heute hat sich das Analysehaus Sanford C. Bernstein erneut zu Wort gemeldet. Dessen Einschätzung ist nicht weniger optimistisch. Das Rating "Outperform" mit Kursziel 1.200 Dollar wurde bekräftigt. Insgesamt liegen 35 Kaufempfehlungen vor - dem steht keine einzige Verkaufsempfehlung gegenüber.

Google attackiert Apple und Samsung

Am vergangenen Donnerstag hat Google offiziell mit dem Verkauf des Nexus 5 begonnen. Das Smartphones hat einen 5 Zoll großen Bildschirm mit Full-HD-Auflösung, eine 8-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator und wiegt 130 Gramm. Zudem besitzt es die neueste Version von Googles mobilem Betriebssystem: Android 4.4 ¿KitKat". Mit der Nexus-Reihe aus Tablet-Computern und Smartphones hatte Google bereits in der Vergangenheit den Markt durch günstige Preise aufgerollt. Das Telefon wird wie üblich von einer Partnerfirma gebaut, in diesem Falle LG.

Google expandiert weiter

Der Google-Konzern expandiert aber auch im Internet weiter. Heute haben die Kalifornier in den USA den Dienst "Helpouts" gestartet. Hier können Nutzer mit Experten per Videochat in Kontakt treten und sich beraten lassen. Google hat ein Gratis-Modell, aber auch ein Bezahlmodell eingeführt und kassiert einen festen Anteil der Einnahmen.

Google-Aktie bleibt spannend

Mit einem Börsenwert von über 340 Milliarden Dollar ist Google nun auf Platz drei der wertvollsten Konzerne der Welt. Investierte Anleger bleiben am Ball, die Wachstumsstory ist nach wie vor intakt. Das Kursziel des AKTIONÄR liegt bei 1.000 Euro. Vom derzeitigen Kurs entspricht das sogar einem Potenzial von 32 Prozent.

Buchtipp: Das Leben nach Google

Erst einmal Google fragen! Die Suchmaschine ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken – und sie ist völlig kostenlos. Nicht ganz, meint George Gilder. Denn: Der Google-Kunde ist gläsern, er bezahlt mit seinen Daten, wird mit Werbung überschwemmt. Und zu allem Überfluss hebeln Bots und Malware die Internetsicherheit aus. Genau aus diesen Gründen steht das Geschäftsmodell von Google, aufgebaut auf Big Data und finanziert durch Werbeeinnahmen, vor dem Aus. An seine Stelle tritt die Blockchain-Technologie, die das Internet revolutionieren und damit die großen Internetfirmen unserer Zeit in Bedrängnis bringen wird. Gilder beschreibt diesen fundamentalen Umbruch und zeigt auf, wie die Welt nach Google aussehen wird: sicherer, werbefrei und kostenpflichtig.

Autoren: Gilder, George
Seitenanzahl: 352
Erscheinungstermin: 19.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-669-1