13.07.2018 Markus Bußler

Goldexperte Bußler: Der Weg des größten Schmerzes

-%
DAX
Trendthema

Der Goldpreis steht unter Druck. Und von den Bullen fehlt jede Spur. Mittlerweile werden Zweifel laut, ob die Unterstützung bei 1.240 Dollar Halt bietet. Zu stark scheint aktuell der Druck zu sein. Doch warum eigentlich? Zahlreiche Ampeln stehen eigentlich auf grün.

Der Goldpreis greift aktuell die Unterstützung bei 1.240 Dollar an. Und wer den Chartverlauf und die Dynamik verfolgt, der hat sicherlich nicht ganz unberechtigte Zweifel, ob diese Unterstützung hält. „Die Bullen sind aktuell nicht zu sehen, obwohl zahlreiche Ampeln auf Grün stehen.“ COT-Daten, Inflation, Sentiment, technische Indikatoren – all diese Indikatoren legen eigentlich einen Anstieg nahe. Doch Gold wehrt sich gegen all diese Einflussfaktoren.

Im Rahmen der Einzelaktien geht es um Barrick Gold, B2Gold, Endeavour Mining und anhand von Clean Teq wird ein Blick auf die Kobalt-Branche. Dabei sollten sich Anleger eine Frage stellen: Wie nachhaltig ist die Preisentwicklung bei dem Batterierohstoff? Die gesamte Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4