Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
05.11.2021 Markus Bußler

Gold: Und täglich grüßt das Murmeltier

-%
Gold

Der Goldmarkt steckt in einer Murmeltiertag-Zeitschleife fest, wobei die Preise in einer engen Spanne zwischen 1.750 und 1.800 Dollar je Unze gehandelt werden. Nach Ansicht der MKS PAMP GROUP gibt es keinen Treiber, der stark genug ist, um den Goldpreis unter 1.750 oder über 1.800 Doller zu bewegen, sagt Nicky Shiels.

Das Handelsmuster von Gold hängt immer noch stark davon ab, wie der US-Dollar und die Renditen der US-Staatsanleihen das Wirtschaftswachstum, die Inflation und die Federal Reserve interpretieren. „Bei diesem Fed-Treffen gab es jedoch keine bahnbrechenden Neuigkeiten“, betonte Shiels. Die Reaktion des Goldpreises auf die Ankündigung der US-Notenbank am Mittwoch war ein weiteres Beispiel für die Untätigkeit des Goldpreises im Moment. Ohne eine positive Überraschung seitens der Fed konnte Gold seine gesamten Tagesverluste wieder wettmachen und in Richtung 1.800 Dollar zurückkehren.

Die Fed kündigte an, dass sie im November damit beginnen werde, ihre monatlichen Ankäufe von Vermögenswerten in Höhe von 15 Milliarden Dollar pro Monat zurückzufahren, und verwies dabei auf erhebliche weitere Fortschritte. Powell äußerte sich auch besorgt über die Inflation, die höher als erwartet ausgefallen sei und wahrscheinlich bis weit ins nächste Jahr hinein anhalten werde.

„Powell lehnte sich etwas zurück, war ehrlich und gab zu, dass es viele Unbekannte gibt, die alle von den Daten abhängig sind. Der Verbraucherpreisindex (nächste Woche) und die NFP (heute) sind die nächsten wichtigen Daten“, so Shiels. Volkswirte gehen davon aus, dass die Wirtschaft 450.000 neue Arbeitsplätze geschaffen hat und die Arbeitslosenquote auf 4,7 Prozent gesunken ist.

Gold ist in einem schier endlosen Seitwärtstrend gefangen. Die Ursprüngliche Tradingrange von 1.835 bis 1.680 Dollar ist mittlerweile auf einen Bereich von 1.815 und 1.750 Dollar zusammengeschmolzen. Es scheint als ob schlicht ein Auslöser fehlt, um den Goldpreis in eine der beiden Richtungen ausbrechen zu lassen. Heute liegt das Augenmerk auf dem Arbeitsmarkt. Fällt der schwach aus, dürften sich die Bullen erneut an einem Ausbruch versuchen.

Gold (WKN: CG3AB0)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gold - $

Buchtipp: Gold - Player, Märkte, Chancen

Faszination Gold: Das Edelmetall zieht die Menschen seit Jahrhunderten in seinen Bann. Papiergeldwährungen sind gekommen und gegangen. Doch Gold hat den Wohlstand seiner Besitzer gesichert – und dieser Aspekt ist in Zeiten einer weltweiten Pandemie und einer ultra­lockeren Geldpolitik der Notenbanken aktueller denn je. In „Gold – Player, Märkte, Chancen“ entführt Markus Bußler Sie in die faszinierende Welt des Goldes. Egal ob Münzen, Barren oder Goldminen-Aktien – hier erfahren Sie, welche Fallstricke es zu ­meistern gilt und wie Sie Ihr Geld im wahrsten Sinne des Wortes am besten und sichersten zu Gold machen.
Gold - Player, Märkte, Chancen

Autoren: Bußler, Markus
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 01.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-720-9