100 Prozent mit diesen 7 Aktien?!
Foto: Börsenmedien AG
14.08.2014 DER AKTIONÄR

Gold und Goldminen: Im ewigen Seitwärtstrend?

-%
Goldcorp

Der Goldpreis bewegt sich weiterhin in einer engen Handelsspanne. Doch bei den Goldminenaktien tut sich einiges. Kein Wunder, haben doch die meisten Firmen in den vergangenen Monaten ihre Kosten deutlich reduziert. Die Citigroup warnt jedoch: Das Potenzial dürfte mittlerweile ausgeschöpft sein.


In seiner Sendung „Börse live – Gold spezial“ nimmt sich auch Markus Bußler, Rohstoffexperte beim Anlegermagazin DER AKTIONÄR, dieses Themas an. Auch er sieht die Gefahr, dass sich einige Goldproduzenten gerade zu Tode sparen. Am besten könnten noch die großen kanadischen Goldproduzenten wie Barrick Gold oder auch Goldcorp mit diesem Thema umgehen. „Dies hat auch damit zu tun, dass sie bei ihren Minen ein relativ langes Minenleben vorweisen können“, sagt Bußler. Etwas anders sieht dies bei einigen anderen Konzernen aus. So kämpft etwa die südafrikanische Harmony Gold mit dem niedrigen Goldpreis. Das Unternehmen hat noch immer Kosten von 1.242 Dollar je Unze und hat große Probleme im aktuellen Umfeld Gewinne zu erwirtschaften.

Iamgold: Ein Kauf?
In seiner Sendung geht Bußler auch auf den Goldproduzenten Iamgold ein. Er lobt, dass Iamgold mit seiner Niob-Mine sein Geschäft zumindest etwas diversifizieren kann. Dort erwirtschafte der Konzern auch eine gute Marge. Allerdings habe auch Iamgold mit Kosten von mehr als 1.100 Dollar nach wie vor einen schweren Stand im derzeitigen Marktumfeld. Sollte der Goldpreis wirklich Richtung 1.400 Dollar steigen, haben Anleger mit der Aktie einen hohen Hebel. Aber die Gefahren auf der Unterseite seien nach wie vor gegeben. Bußler bleibt bei der Ansicht, dass Goldcorp im Moment der bessere Wert sei. Die Sendung können Sie gleich hier abrufen.


Die Sendung „Börse live – Gold spezial“ macht nach dieser Sendung zwei Wochen Pause. Alfred Maydorn und Markus Bußler sind in den kommenden beiden Wochen mit der AKTIONÄRSBANK auf Seminartour in Deutschland unterwegs. Alle Zuschauer und Leser sind eingeladen, die beiden Referenten auf dieser Tour zu treffen und die AKTIONÄRSBANK kennenzulernen. Die Anmeldung ist völlig kostenlos.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0