13.11.2019 Florian Söllner

Giga Berlin! Elon Musk trifft BMW und VW mit Tesla-Überraschung ins Herz

-%
Tesla
Trendthema

Überraschung gelungen: Tesla-Chef Elon Musk plant die europäische Gigafactory in der Nähe von Berlin. Gebaut werden sollen hier das Model 3 und Model Y sowie auch Akkus. Damit attackiert Musk seine härtesten Konkurrenten im Heimatmarkt – das Ziel ist es, die Kosten für die bislang per Schiff aus den USA importierten Autos weiter zu senken.

Tesla (WKN: A1CX3T)
Tesla im TV-Check

Die ersten Autos „Made in Germany“ sollen bisherigen Angaben zufolge 2021 vom Band laufen. Auto-Experte Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer freut die Neuigkeit: „Mit der Entscheidung von Elon Musk für Deutschland werden wir gestärkt und die Elektromobilität nimmt mehr Fahrt auf als bei hundert Kanzlergipfeln in Berlin.“ Doch er sagt: „Ob die Produktion schon 2021 beginnt - daran sollte man mal ein Fragezeichen setzen. Sein Werk in China hat ganz klar Vorfahrt.“ 

Elon Musk will seinen Zeitplan zumindest besser einhalten, als mancher deutsche Politiker. Die Bild zitiert ihn mit den Worten: „Wir werden definitiv ein höheres Tempo vorlegen müssen als der Flughafen.“ Die Fabrik ist auch ein klares Zeichen an die Investoren: Wir rechnen mit weiterem, starken Wachstum. Unterstützend dabei ist die jüngste Entscheidung, die Kaufprämie für Elektroautos in Deutschland zu erhöhen.

Deutsche Zulieferer jetzt mit Chancen

Tesla will rund 10.000 Arbeitsplätze in Deutschland entstehen lassen. Auch deutsche Zulieferer können sich auf neue Aufträge freuen. DER AKTIONÄR hat gerade mit einem Vorstand gesprochen. „Baut Tesla in Europa eine Fertigung auf, sind wir bereit, Angebote zu machen. Der Kontakt ist bereits da.“ Diese Depot-2030-Aktie wird in der heute im ePaper erscheinenden Ausgabe des AKTIONÄR ausführlich vorgestellt.


Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Tesla.