Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
03.02.2022 DER AKTIONÄR

Gestresste Börsen! Ukraine, Zinsen, Tech-Crash: Anleger haben viel zu verdauen – mit diesen 10 Aktien fahren Sie trotzdem Rendite ein

-%
DAX

André Kostolany hat einmal gesagt: „Börsengewinne sind Schmerzensgelder. Erst kommen die Schmerzen, dann das Geld.“ Doch all jene Anleger, die neu an der Börse sind, machen derzeit die Erfahrung genau andersherum. Nachdem die Kurse monatelang nur gestiegen waren und etliche Aktien ein Rekordhoch nach dem anderen markiert hatten, sind in den vergangenen Wochen viele Titel, vor allem aus dem Tech-Sektor, gecrasht. Der Nasdaq Composite büßte seit Jahresanfang elf Prozent ein und konnte den schwärzesten Januar aller Zeiten am letzten Tag des Monats gerade noch abwenden. Auch DAX, Nasdaq 100, Dow Jones, S&P 500 und sehr viele andere Indizes weltweit ließen Federn.

Erleben wir eine gesunde Korrektur in Folge einer Hausse, wie man sie nur selten erlebt hat? Oder ist das der Beginn eines Bärenmarktes? Die Meinungen darüber gehen auseinander. Fest steht nur, dass die Angst im Markt (der Fear and Greed Index von CNN notiert bei 36 von 100) spürbar ist und die Volatilität deswegen hoch bleiben dürfte. Der Markt lotet weiterhin aus, welche Unternehmen in der Post-Corona-­Welt eine bedeutende Rolle spielen werden. Das Auf und Ab bei den Kursen zeigt, dass den Anlegern die Entscheidung äußerst schwerfällt.

Nach Einschätzung des AKTIONÄR sind es fünf Faktoren, die den Investoren besonders viel Stress machen: die hohe Bewertung einiger Aktien in Relation zu überschaubarem Wachstum der Firmen bei Umsatz und Gewinn, die anstehenden Zinserhöhungen, die zu erwartende Omikron-Welle in China, die Ukraine-Krise und die Paper-Hands-Problematik bei den neuen Anlegern. All dies bedeutet eine schwer verdauliche Mixtur für die Börse. Doch Kaufchancen gibt es immer – auch jetzt. DER AKTIONÄR hat zehn Aktien für Sie parat, die mit Relativer Stärke überzeugen und bei denen es heißt: Einsteigen, Gewinne einfahren! 

Sie waren die großen Profiteure der Corona-Zeit. Doch mittlerweile sind die Aktien der Tech-Unternehmen, die noch nicht profitabel sind, kurstechnisch wieder in der Vor-Pandemie-Zeit angekommen.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0