07.08.2019 Florian Söllner

Geld verdienen mit Solar: Solaredge und Enphase explodieren - und jetzt SMA Solar?!

-%
Solaredge
Trendthema

Dem 30-Prozent-Sprung von Enphase nach grandiosen Zahlen folgt nun die nächste Inverter-Überraschung. Der größte Depot-2030-Titel Solaredge springt gerade 21 Prozent ins Plus. Unsere in der letzten Ausgabe formulierten Hoffnungen, „dass der Huawei-Wegfall geholfen hat“, haben sich erfüllt. Solar-Unternehmern hatten uns zudem von guten Solaredge-Verkäufen in Deutschland berichtet.

Nun die Fakten: Solaredge steigerte den Umsatz im Q2 um 43 Prozent auf 325 Millionen Dollar bei einer EBITDA-Marge von starken 34 Prozent. Noch besser der Ausblick: Der Umsatz um Q3 soll sogar schon 395 bis 410 Millionen Dollar betragen. CEO Guy Sella sieht weiterhin „starkes Kundeninteresse".

Solaredge (WKN: A14QVM)

Jetzt stehen die Zahlen von SMA Solar an. Bisher ist der Inverter-Hersteller ein Nachzügler und profitiert nicht im gleichen Ausmaß wie Solaredge und Enphase vom Wegfall des Rivalen Huawei (vier Prozent Marktanteil) in den USA. Siehe auch neues AKTIONÄR TV:

Die nächste Enphase und Solaredge

Seit Erstempfehlung im Hot Stock Report beträgt das Kursplus 300 Prozent. Die im grünen Depot 2030 enthaltende Solaredge ist mittlerweile knapp 100 Prozent im Plus. Wer auf Klima- und Wasserstoff-Aktien mit ähnlichem Potential setzen will, findet mit dem AKTIONÄR Hot Stock Report hier das richtige Produkt.