11.01.2018 Thorsten Küfner

Gazprom: Wie lange geht die Rallye noch?

-%
Gazprom
Trendthema

Das gab es bei der Aktie des weltgrößten Erdgasproduzenten Gazprom wirklich lange Zeit nicht mehr: An sieben aufeinanderfolgenden Handelstagen haben sich die Anteilscheine nun verteuert und dabei knapp zehn Prozent an Wert gewonnen. Angefeuert wird die aktuelle Rallye natürlich von der zuletzt starken Ölpreisentwicklung.

Allerdings dürfte es angesichts der regelrechten Fahnenstange, welche die Aktie nun mittlerweile ausgebildet hat, früher oder später zu deutlichen Korrekturbewegungen kommen. Für bereits investierte Anleger ist dies aber längst noch kein Grund, vorschnell Gewinne mitzunehmen. Denn die Aussichten für den Erdgasriesen bleiben gut und die Bewertung ist mit einem KGV von 4, einem KBV von 0,3 und einer Dividendenrendite von sechs Prozent immer noch extrem günstig.

Chance für Neueinsteiger
Die zu erwartende Korrektur wäre vielmehr für nicht investierte (mutige) Anleger eine gute Gelegenheit, noch zuzugreifen. Wichtig wäre, dass im Falle einer Korrektur nicht die horizontale Unterstützung von 4,68 Dollar unterschritten wird. Nach dem Bruch des langfristigen Abwärtstrends wäre der Weg nach oben dann für die Gazprom-Aktie wieder bis zunächst 5,31 Dollar frei.

Wie clevere Anleger sogar Dividendenrenditen von zehn Prozent abstauben können und welche Aktien die sichersten und besten Dividendenzahler Europas sind, erfahren Sie im großen DAX-Dividendenkalender 2018.