Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
14.04.2018 Thorsten Küfner

Gazprom: WAS für eine Woche

-%
Gazprom

Es gab in der Vergangenheit für die Anteilseigner des Rohstoffriesen Gazprom sicherlich weitaus erfreulichere Handelswochen als die abgelaufene. US-Präsident Donald Trump war hauptverantwortlich für die spektakulären Kursturbulenzen an der russischen Börse, die auch Gazprom erheblich durchschüttelten.

So verloren die Gazprom-Titel gleich zum Handelsauftakt am Montag kräftig an Wert. Die schärferen Sanktionen gegen Russland und vor allem russische Milliardäre belasteten sämtliche Russland-Aktien stark, zumal Trumps Tweet („Russland solle sich „bereit machen“) für zusätzliche Verunsicherung sorgte. In den folgenden Tagen konnte sich die Gazprom-Aktie wieder etwas erholen, zumal Trump auch wieder rasch zumindest etwas zurückruderte.

Neues zur Ukraine und zur Dividende
Eine interessante Wendung gab es auch im Streit mit dem ukrainische „Partner“ Naftogaz. Indes bleibt die Dividende für die Anteilseigner für dieses und die kommenden Jahre auf dem aktuellen Niveau. Angesichts einer aktuellen Rendite von knapp sechs Prozent ist dies aber natürlich kein Beinbruch.

Startschuss in Indien
Darüber hinaus wurde bekannt, dass Gazprom ab Mai Indien mit Gas per LNG-Tanker versorgen wird. Damit erschließt sich der Konzern einen weiteren strategisch sehr bedeutenden und wachstumsstarken Markt. Was die Analysten indes bei der Aktie aktuell empfehlen, lesen Sie hier.

Nur für Mutige
Es bleibt dabei: Die mittel- bis langfristigen Aussichten für Gazprom sind sehr gut, die Marktstellung hervorragend und die Bewertung mit einem KGV von 4, einem KBV von 0,3 und einer Dividendenrendite von sechs Prozent billig. Aber die Aktie dürfte in Zukunft hochvolatil und stark von der politischen Entwicklung abhängig bleiben. Daher sollten ausnahmslos mutige Anleger zugreifen (Stopp: 3,20 Euro).

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6