Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
13.06.2019 Thorsten Küfner

Gazprom: Trump droht mal wieder …

-%
Gazprom

Donald Trump würde liebend gerne mehr Fracking-Gas aus den USA nach Europa exportieren. Auch deshalb ist dem US-Präsidenten die zweite Ostseepipeline Nord Stream 2 als große Konkurrenz natürlich ein Dorn im Auge. Daher macht Trump nun das, was er besonders gut beherrscht – er droht mal wieder mit Sanktionen.

Angesprochen auf mögliche Sanktionen gegen Partner des Projekts erklärte Trump: „Das ist etwas, das wir uns anschauen und worüber ich nachdenke.“ Mehr dazu lesen Sie hier.

Bedeutung von Nord Stream 2 nicht überbewerten
Es bleibt weiterhin ein Drama, ob und mit welchem Verlauf Gazprom Nord Stream 2 nun errichten kann. Dennoch sollten Anleger nicht vergessen: Selbst ohne diese Pipeline dürfte die Marktmacht des russischen Konzerns im westeuropäischen Gasmarkt hoch bleiben. Strategisch bedeutender ist ohnehin weiter die China-Pipeline.

Foto: Börsenmedien AG

Stoppkurs nachziehen!
Mutige Anleger können bei der mit einem KGV von 4 und einem KBV von 0,3 enorm günstig bewerteten Gazprom-Aktie nach wie vor an Bord bleiben. Der Stoppkurs sollte zur Gewinnsicherung auf 4,70 Euro nachgezogen werden.

Bei welchen anderen russischen Dividendenperlen sich jetzt der Einstieg lohnt, erfahren Sie hier.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8