Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Börsenmedien AG
09.11.2018 Thorsten Küfner

Gazprom: Lässt Trump die Aktie abstürzen?

-%
Gazprom

Die USA haben erneut schärfere Sanktionen gegen Russland verhängt. Die Maßnahmen richten sich gegen mehrere russische Personen und Unternehmen. Zudem sollen Geschäftsbeziehungen mit Russland verboten werden. Auch Sanktionen für am Bau von Nord Stream 2 beteiligte Firmen sind möglich.

Bereits im frühen Handel geht es mit der Aktie von Gazprom zwei Prozent bergab. Dies kann allerdings auch an den erneut schwachen Ölpreisen liegen, welche natürlich auch den russischen Erdgasriesen belasten. Schließlich entwickelt sich meist auch der Gaspreis nicht komplett unabhängig vom Ölpreis. Zudem sind die Preise in vielen Lieferverträgen an die Entwicklung von Brent- oder WTI-Öl gekoppelt.

Die neuerlichen Sanktionen sind keine Überraschung, sie wurden bereits vom Markt erwartet. Auch die mögliche Sanktionierung westlicher Nord-Stream-2-Partner wie etwa Shell oder Uniper war nie ausgeschlossen. Gazprom hatte bereits explizit angekündigt, in diesem Fall das Pipelineprojekt alleine stemmen zu wollen.

Foto: Börsenmedien AG

Charttechnisch kein Beinbruch
Der heutige Kursrückgang ist indes aus charttechnischer Sicht auch kein Beinbruch. Wichtig wäre, dass der Unterstützungsbereich zwischen 4,56 und 4,58 Dollar weiterhin hält. Mutige Anleger mit einem langen Atem können bei der Gazprom-Aktie nach wie vor investiert bleiben.

Buchtipp: Regel Nummer 1

Früher war Phil Town wie alle anderen. Er hielt Geldanlage für zu kompliziert, um darin erfolgreich sein zu können. Als ehemaliger Angehöriger der Eliteeinheit Green Berets, der seinen Lebensunterhalt als River Guide verdiente, schien ihm das alles zu undurchsichtig. Um es richtig zu machen – davon war er überzeugt –, müsse man es als Vollzeitjob betreiben. Dann allerdings lernte er die Regel Nummer 1 kennen. Sie ist ganz einfach: „Verliere kein Geld!“ In seinem Klassiker erklärt Town, wie er mithilfe dieser einen Regel in fünf Jahren aus tausend Dollar eine Million machte. Er zeigt, dass „kein Geld verlieren“ an der Börse gleichbedeutend ist mit „mehr Geld verdienen, als man sich je vorgestellt hätte“. Town redet Klartext: „Ich werde Ihre Zeit nicht mit Gelaber verschwenden, nicht mit klugen Geschichten, die Ihnen Sachen sagen, die Sie bereits wissen. Der Deal ist einfach: Ich bringe Sie ans Ziel, und zwar Schritt für Schritt.“
Regel Nummer 1

Autoren: Town, Phil
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 23.08.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-606-6