10x maximale Hebelpower für eXtreme Gewinne
Foto: Börsenmedien AG
09.11.2018 Thorsten Küfner

Gazprom: Lässt Trump die Aktie abstürzen?

-%
Gazprom

Die USA haben erneut schärfere Sanktionen gegen Russland verhängt. Die Maßnahmen richten sich gegen mehrere russische Personen und Unternehmen. Zudem sollen Geschäftsbeziehungen mit Russland verboten werden. Auch Sanktionen für am Bau von Nord Stream 2 beteiligte Firmen sind möglich.

Bereits im frühen Handel geht es mit der Aktie von Gazprom zwei Prozent bergab. Dies kann allerdings auch an den erneut schwachen Ölpreisen liegen, welche natürlich auch den russischen Erdgasriesen belasten. Schließlich entwickelt sich meist auch der Gaspreis nicht komplett unabhängig vom Ölpreis. Zudem sind die Preise in vielen Lieferverträgen an die Entwicklung von Brent- oder WTI-Öl gekoppelt.

Die neuerlichen Sanktionen sind keine Überraschung, sie wurden bereits vom Markt erwartet. Auch die mögliche Sanktionierung westlicher Nord-Stream-2-Partner wie etwa Shell oder Uniper war nie ausgeschlossen. Gazprom hatte bereits explizit angekündigt, in diesem Fall das Pipelineprojekt alleine stemmen zu wollen.

Foto: Börsenmedien AG

Charttechnisch kein Beinbruch
Der heutige Kursrückgang ist indes aus charttechnischer Sicht auch kein Beinbruch. Wichtig wäre, dass der Unterstützungsbereich zwischen 4,56 und 4,58 Dollar weiterhin hält. Mutige Anleger mit einem langen Atem können bei der Gazprom-Aktie nach wie vor investiert bleiben.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.

Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

Jetzt sichern