Black Friday Rabattcode: BLACK21
Foto: Shutterstock
29.03.2021 Thorsten Küfner

Gazprom: Fast 70 Prozent Potenzial

-%
Gazprom

Wie fast alle Aktien aus dem Öl- und Gassektor ging es zuletzt mit den Anteilsscheinen von Gazprom deutlich bergab. Geht es nach den Analysten, die sich regelmäßig mit dem Dividendentitel befassen, so bietet der jüngste Kursrückgang mutigen Anlegern nun eine sehr gute Einstiegschance. 

Ende der Vorwoche haben sich zwei Experten wieder besonders optimistisch für die Gazprom-Papiere gezeigt. So hat BCS-Analyst Ronald Paul Smith nicht nur zum Kauf der Gazprom-ADRs geraten. Er hat das Kursziel auf 10,00 Dollar (umgerechnet 8,40 Euro) beziffert, was stattliche 70 Prozent über dem aktuellen Kursniveau liegt. 

Auch Andrey Gromadin von der Sberbank hat den weltgrößten Erdgasproduzenten sowie Inhaber der weltweit größten Gasreserven erneut näher unter die Lupe genommen und kommt zum exakt gleichen Ergebnis wie Smith: Kaufen, fairer Wert 10,00 Dollar. 

Gazprom (WKN: 903276)

Auch DER AKTIONÄR bleibt für die Anteile von Gazprom zuversichtlich gestimmt. Die Aussichten für den Erdgasriesen sind gut und die Bewertung mit einem KGV von 5 und einem KBV von 0,3 immer noch sehr niedrig. Wegen der politischen Risiken sollten aber nach wie vor nur mutige Anleger zugreifen. Der Stopp kann bei 3,90 Euro belassen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8