DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Shutterstock
15.01.2021 Thorsten Küfner

Gazprom: Es wird noch lange dauern

-%
Gazprom

Der Lauf der Gazprom-Aktie setzt sich fort. So haben sich die Anteilscheine des weltgrößten Erdgasproduzenten in dieser Woche erneut verteuert. Weniger nach Plan läuft es indes weiterhin bei Nord Stream 2. 

Nachdem die Teilstücke in deutschen Gewässern nun größtenteils fertig sind, fehlen noch Streckenabschnitte in dänischen Gewässern. Doch hier verzögern sich die Arbeiten offenbar erneut (mehr dazu lesen Sie hier). Die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtet zudem, dass der internen Planung zufolge erst bis Ende Juni eine der beiden Röhren fertiggestellt werden dürfte. Die Fertigstellung von Nord Stream 2 wird also eine harte Geduldsprobe für alle Beteiligte.

Gazprom (WKN: 903276)

Stoppkurs nachziehen!

Bei der Aktie von Gazprom bedarf es weiterhin Mut und einen langen Atem. Wer darüber verfügt, kann nach wie vor an Bord bleiben. Der Stoppkurs sollte nun zur Gewinnsicherung auf 3,90 Euro nachgezogen werden. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7