Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
20.07.2017 Thorsten Küfner

Gazprom: Es geht voran

-%
Gazprom

Nachdem die Aktie von Gazprom im gestrigen Handel durch den Dividendenabschlag (der bereits fast zur Hälfte wieder aufgeholt werden konnte) im Blickpunkt der Anleger stand, dürften die Kursbewegungen heute etwas weniger deutlich ausfallen. Indes kommt der Erdgasriese mit einem wichtigen Projekt gut voran.

So hat Gazprom nun mit der Verlegung eines zweiten Stranges der Turkish-Stream-Pipeline begonnen. Das Erdgas, welches hierdurch strömen soll, ist weniger für den türkischen Absatzmarkt gedacht, sondern – sofern man sich mit den europäischen Politikern einigen kann – als weitere Route nach Westeuropa unter Umgehung der Ukraine. Somit wäre der zweite Strang in die Türkei auch eine Alternative für Gazprom zum Export nach Westeuropa, sollte der Bau von Nord Stream 2 doch noch von der EU-Kommission verhindert werden.

Foto: Börsenmedien AG

Die operative Entwicklung, die langfristigen Aussichten und die extrem günstige Bewertung (2018er-KGV von 4, KBV von 0,2 und eine Dividendenrendite von 6,7 Prozent) sprechen weiterhin klar für die Gazprom-Aktie. Wegen der politischen Spannungen, der niedrigen Ölpreise und des eher schwachen Charts bleiben die Titel aber ausnahmslos für mutige Anleger geeignet.

Welche Aktien indes in den kommenden Wochen gute Chancen auf satte Kursgewinne haben, erfahren Sie exklusiv in der aktuellen Titelstory „Sommer-Rallye: 8 Aktien, die jetzt durchstarten“

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8