Folgen Sie dem Trend – mit diesen 7 Seriengewinnern
Foto: Börsenmedien AG
30.11.2017 Thorsten Küfner

Gazprom: Die Zahlen sind da!

-%
Gazprom

Der russische Energieriese Gazprom hat gestern Abend seine Zahlen für das dritte Quartal des laufenden Jahres präsentiert. Dabei konnte der weltgrößte Erdgasproduzent durchaus überzeugen. So lagen Umsatz, EBITDA und der Reingewinn allesamt leicht über den durchschnittlichen Prognosen der Analysten.

So kletterten die Erlöse um 14 Prozent auf 1,4 Billionen Russische Rubel (umgerechnet 20,2 Milliarden Euro). Das EBITDA stieg um 20 Prozent auf 356 Milliarden Rubel, der Nettogewinn um sechs Prozent auf 200 Milliarden Rubel. Der geringere Anstieg liegt unter anderem auch an der deutlich gestiegenen Nettoverschuldung. Diese erhöhte sich aufgrund der hohen Investitionen in den Ausbau des Pipelinenetzes, allen voran der Neubau der Pipeline nach China.

Foto: Börsenmedien AG

Aktie bleibt für mutige Anleger attraktiv

Es läuft weiterhin rund bei Gazprom. Das Chartbild der immer noch enorm günstig bewerteten Aktie ist aktuell ebenfalls aussichtsreich. Mutige Anleger können daher weiter zugreifen und belassen den Stopp bei 2,90 Euro.

Bei welcher anderen Energieaktie sich gerade jetzt der Einstieg lohnt und welche Aktien Börsenprofis wie Max Otte, Hans A. Bernecker & Co Anlegern für das Jahr 2018 empfehlen, erfahren Sie exklusiv in der neuen Ausgabe 49/2017.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8