Ausbruch bestätigt – das ist Ihre neue Trading-Chance
09.08.2019 Thorsten Küfner

Gazprom: Die Tochter bereitet Freude

-%
Gazprom

Im Schatten der Rallye der Gazprom-Aktie haben sich in den vergangenen Monaten auch die Anteilsscheine der Tochtergesellschaft Gazpromneft, die auf das Ölgeschäft spezialisiert ist, deutlich verteuert. Gestern hat das Unternehmen seine Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht – und diese können sich durchaus sehen lassen.


So lag Gazpromnefts operativer Gewinn (EBITDA) mit 190 Milliarden Rubel (umgerechnet 2,6 Milliarden Euro) deutlich über den durchschnittlichen Analystenprognosen in Höhe von 164 Milliarden Rubel. Der Umsatz kletterte um sieben Prozent auf 628 Milliarden Rubel, womit die Markterwartungen ebenso wie beim Nettogewinn (107 Milliarden Rubel) getroffen wurden.


Für das Gesamtjahr rechnen Analysten aktuell mit einem Umsatz von 2,4 Billionen Rubel. Der Nettogewinn soll demnach auf 411 Milliarden Rubel ansteigen – was natürlich den Mehrheitsaktionär Gazprom und dessen Aktionäre besonders freuen dürfte.

Gazprom (WKN: 903276)

DER AKTIONÄR hält nach wie vor an seiner Kaufempfehlung für die mit einem KGV von 4 und einem KBV von 0,3 immer noch extrem günstig bewertete Gazprom-Aktie fest. Der Stopp kann weiterhin bei 5,10 Euro belassen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.
Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 400
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7