10x maximale Hebel-Power >> Ihr Ticket
Foto: Shutterstock
29.08.2019 Thorsten Küfner

Gazprom: Die Quartalszahlen sind da

-%
Gazprom

Der russische Erdgasproduzent Gazprom hat seine Zahlen für das zweite Quartal des laufenden Jahres veröffentlicht. Mit dem deutlich gesteigerten Nettogewinn von 300 Milliarden Rubel (4,06 Milliarden Euro) verfehlte das Unternehmen knapp die Prognosen der Analysten. Dennoch gab es beim Rohstoffriesen auch positive Entwicklungen.

Am Markt war im Vorfeld durchschnittlich ein Nettoergebnis von 308 Milliarden Rubel erwartet worden. Der Umsatz lag hingegen mit 1,78 Billionen Rubel knapp über den Prognosen der Experten, ebenso das EBITDA mit 497 Milliarden Rubel (die Schätzungen beliefen sich hier auf 490 Milliarden Rubel).


Die Verschuldung sinkt

Eine weitere positive Entwicklung: Die Nettoverschuldung ist im ersten Halbjahr um 15 Prozent auf 2,56 Billionen Rubel (etwa 34,6 Milliarden Euro) gesunken. Zur kompletten Unternehmensmeldung.

Gazprom (WKN: 903276)

Im frühen Handel legen die Papiere des Rohstoffriesen leicht zu. DER AKTIONÄR hält an seiner Einschätzung fest: Mutige Anleger können bei der immer noch günstig bewerteten Gazprom-Aktie zugreifen. Der Stoppkurs sollte bei 5,10 Euro belassen werden. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Gazprom - €

Buchtipp: Modern Money Theory

Manche Ökonomen halten die Modern Money Theory (MMT) nicht nur für die Weiterentwicklung der Thesen von John Maynard Keynes, sondern auch für das richtige oder sogar einzige Rezept für erfolgreiche Finanzpolitik des 21. Jahrhunderts. Andere, wie etwa Paul Krugman, kritisieren sie scharf und warnen vor Hyperinflation. Kann man die Thesen der MMT mit „Mehr Staat, weniger Markt“ angemessen beschreiben? Haben die Ökonomen recht, die wollen, dass sich Geldpolitik an Beschäftigungszielen orientiert? Der passende theoretische Rahmen für Geldpolitik in unserer Zeit oder nur alter Wein in neuen Schläuchen – Kater garantiert? Wer mitreden will, der muss verstehen. Wer verstehen will, dem empfehlen wir diese Einführung ins Thema.

Modern Money Theory

Autoren: Wray, L. Randall
Seitenanzahl: 496
Erscheinungstermin: 06.10.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-852-7

Jetzt sichern