19.07.2017 Thorsten Küfner

Gazprom: Deshalb fällt die Aktie

-%
Gazprom
Trendthema

In den vergangenen Monaten wurden die Anteilseigner des russischen Erdgasriesen Gazprom regelmäßig durch zum Teil deutliche Kursrückgänge gebeutelt. Auch zum heutigen Handelsstart geht es mit dem Aktienkurs wieder nach unten. Allerdings dürfte dies bei den Aktionären wohl kaum für größeren Unmut sorgen.

Der Grund für den Kursrutsch ist einzig und allein die Tatsache, dass die Gazprom-Papiere heute ex-Dividende gehandelt werden. Alle Anleger, welche die Aktie gestern zum Handelsschluss in ihren Depots gehabt haben, dürften Mitte August umgerechnet 24,6 Cent pro Anteilschein erhalten.

Es bleibt spannend, wie sich die Gazprom-Aktie in den kommenden Wochen entwickelt. Die operative Geschäftsentwicklung ist nach wie vor positiv. Doch die politischen Spannungen zwischen Russland und dem Westen sowie die anhaltend niedrigen Energiepreise lasten schwer auf dem Kurs. Daher gilt weiterhin: Die Gazprom-Papiere eignen sich ausnahmslos für mutige Anleger.